PERSONEN
UND GREMIEN

Energie sparen?! - Landesprogramm Fifty/Fifty (Ansprechpartner Dr. Götz), September, 2016

Das Hilda-Gymnasium ist eine von sieben Pforzheimer Schulen, die seit dem Schuljahr 2015/16 an dem Landesprogramm Fifty/Fifty teilnimmt. Es handelt sich dabei um ein Programm, in dem die Schule den aktuellen Ist-Stand des Verbrauchs von elektrischer Energie, Wärme und Wasser feststellt, sich mit der Struktur der jeweiligen Versorgungssysteme bekannt macht und Möglichkeiten der Umgestaltung (Installation, Benutzung) zusammen mit einem Energieberater erarbeitet. Hierfür stehen Mittel vom Gebäudemanagement der Stadt Pforzheim zur Verfügung. Die eingesparten Energiekosten gehen zur Hälfte an die Schule. Das Programm hat allerdings nicht nur das Einsparen von Energie (elektrische und Wärmeenergie) und Wasser zum Ziel. Die Schüler und vor allem die SMV wurden von Beginn an miteinbezogen, um die beschlossenen Maßnahmen umzusetzen und die Überlegungen und Anregungen in ihren Familien und im Freundeskreis weiterzugeben.

Zusätzlich zu Fifty/Fifty haben wir am Hilda-Gymnasium beschlossen, auch die Ausgaben für die Müllentsorgung durch konsequente Mülltrennung zu senken. Die Durchführung des Programms erfordert die Einrichtung eines Energie-Management-Ausschusses bestehend aus Hausmeister, Verwaltung, SchülerInnen und LehrerInnen. Darüber hinaus sind jährlich folgende Maßnahmen notwendig:

• Vier bis fünf SchülerInnen werden von der SMV in das Energieteam entsandt.

• Wahl von zwei Energiebeauftragten pro Klasse (KlassenlehrerInnen),

• Schulung der SchülerInnen (Energieteam),

• Schulung der Energiebeauftragten (SchülerInnen des Energieteams),

• Schulung der Klassen (Energiebeauftragte, unterstützt durch KlassenlehrerInnen und, in der Unterstufe, durch SchülerInnen des Energieteams),

• Vorstellung der Vorschläge zur Energieeinsparung in der GLK (LehrerInnen des Energieteams).

Die Kenntnis des Verhaltens der Heizungs-Lüftungs-Anlage ist erforderlich, um effektive Optimierungsmaßnahmen erarbeiten zu können. Gemeinsam mit Herrn Pfrommer und Herrn Meyer wurde vom Energieteam bereits ein Lösungsvorschlag für die Heizungs-Lüftungs-Anlage entwickelt, die in den nächsten Monaten von Herrn Gütschow untersucht werden soll. Es soll getestet werden, ob die Lüftungsanlage so eingestellt werden kann, dass die Solltemperatur im wärmsten Raum zur Steuerung der Vorlauftemperatur der Lüftungsanlage genutzt werden kann. Damit sollen zu hoch temperierte Räume vermieden werden, in denen die Ist-Temperatur über der Soll-Temperatur liegt. In den kälteren Räumen sollen die stationären Heizkörper (Fernwärme) die benötigte Restwärme liefern. Eine andere unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg der Maßnahmen ist das an das System angepasste Nutzerverhalten. Dies beinhaltet unter anderem geschlossene Fenster mit nach unten zeigenden Fenstergriffen und freie Lüftungsschlitze (keine Papiereimer davor).

Weitere Informationen folgen demnächst.

Besucherzähler

Besucher diesen MonatBesucher diesen Monat83730
Besucher seit 04/2016Besucher seit 04/20161842157
Besucher aktuell 38

       KONTAKT
Hilda-Gymnasium

Kiehnlestraße 25
D-75172 Pforzheim
07231-392361
Lage | Anfahrt | Impressum

Zum Seitenanfang