WIR
ÜBER UNS

1849 Gründung als Höhere Töchterschule (Privatlehranstalt unter städtischer Leitung)
im Reuchlinschulhaus am Schulplatz
1859 Bezug des Neubaus an der Rosenstraße
1860 Status einer öffentlichen Schule
1905 Umwandlung in eine Höhere Mädchenschule
1908 Umbenennung in Hilda-Schule, Höhere Mädchenschule
Bezug des 1. Bauabschnitts (Museum-, Ecke Kiehnlestraße) 

 

Altes Schulhaus

  
1915 Bezug des 2. Bauabschnitts (Luisenplatz)
1926 Umwandlung in eine Mädchenrealschule mit Mädchenoberrealschule;
1929 1. Abitur 
1936 Unter der Herrschaft des Nationalsozialismus müssen Schülerinnen und Lehrkräfte jüdischen Glaubens die Hilda-Schule verlassen
1945 Zerstörung des Gebäudes
1946-47 Neubeginn als Mädchenrealgymnasium
1951-55 Bezug des wiederhergestellten Gebäudes in drei Bauabschnitten
1954 Umbenennung in Hilda-Gymnasium
1971 Wandel zum gemischten Gymnasium (Koedukation)
Einrichtung eines mathematisch-naturwissenschaftlichen Zuges 
1997 Einführung des naturwissenschaftlichen und sprachlichen Profils
1999 150 Jahre Hilda-Gymnasium
2008 100 Jahre Hilda-Schule (Gebäude, Namensgebung)
2012

Bezug des Neubaus in der Kiehnlestraße

Das Hilda-Gymnasium wird Ganztagsschule in offener Form

Besucherzähler

Besucher diesen MonatBesucher diesen Monat73003
Besucher seit 04/2016Besucher seit 04/20161625540
Besucher aktuell 71

       KONTAKT
Hilda-Gymnasium

Kiehnlestraße 25
D-75172 Pforzheim
07231-392361
Lage | Anfahrt | Impressum

Zum Seitenanfang